zum Inhalt springen

Stefanie Bauer

Mein Beruf:

Data Analyst im Smart Mobility Sektor bei Continental Automotive Austria & Studentin für Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau

Steckbrief

Mein Beruf / Studium leicht erklärt
Zahlen und Daten auswerten, Kalkulationen, Forecasts und Auswertungen bereitstellen und mein Team bei Entscheidungen mit diesen Daten unterstützen. Mein Studium verbindet sowohl technisch-naturwissenschaftliches Wissen mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Diese Kombination ermöglicht es, in vielfältigen Branchen zu arbeiten, innovative Technologien zu entwickeln und komplexe Projekte zu managen.
An meinem Beruf finde ich spannend
Dass meine KollegInnen mich als "Problemlöserin" bezeichnen, da ich den Überblick über Informationen und Daten behalte und somit effektiv Projekte unterstützen kann. Auch durch die Zusammenarbeit mit den KollegInnen, kann ich in vielfältige Aufgabenbereiche eintauchen, so mein Wissen erweitern und neue Fähigkeiten erlernen.
Darum habe ich mich für mein Studium entschieden
Ich habe mich dafür entschieden, weil es mir die Möglichkeit bietet in verschiedenen technischen Branchen tätig zu sein, dank der interdisziplinären Perspektive. Der technische Aspekt bietet dabei ein enormes Potenzial für Innovationen und eröffnet mir somit Gelegenheit, an der Entwicklung neuer Technologien und Lösungen zu arbeiten, die die Welt positiv beeinflussen oder möglicherweise verändern können. Auch die ständige Herausforderung, komplexe Themen zu erlernen und zu meistern, motiviert mich jeden Tag.
Meine Freundeskreis sagt über mich
„Die treueste, verlässlichste und loyalste Freundin, die mir sogar meine Mathehausübung machen würde, wenn ich es nicht schaffen würde.“- Susanne Hochmuth (8 Jahre Freundschaft)
Gleichberechtigung bedeutet für mich
Niemanden in eine Schublade stecken und Vorurteile zuschreiben. Einfach das tun zu können was einem Spaß macht bzw. indem man gut ist und dafür nicht aufgrund von äußerlichen Merkmalen wie Aussehen, Geschlecht, Herkunft oder anderen Faktoren Steine in den Weg gelegt zu bekommen.
Als Mädchen wollte ich gerne
Unbedingt Tierärztin werden.
In meiner Freizeit mache ich gerne
Mathematiknachhilfe geben, Autos testen, Joggen gehen, Wandern, Skifahren, die Sonne genießen und Shoppen 😉
Diesen Rat hätte ich gerne als Mädchen bekommen
„Es ist genau richtig so wie DU bist. Mache einfach das, wobei du dich wohl fühlst und indem du gut bist. Alles andere ergibt sich von ganz allein! Niemals aufgeben!“

Weiter stöbern

Silvia Angelo

Vorständin in der ÖBB-Infrastruktur

MINT, Wirtschaft & Unternehmertum
mehr Infos zu Silvia Angelo

Katja Fröhlich

Senior Research Engineer und Thematische Koordinatorin des Forschungsfeldes „Sustainable and Smart Battery Manufacturing“ am AIT (Austrian Institute of Technology)

Portrait Katja Fröhlich
MINT
mehr Infos zu Katja Fröhlich

Anna Huditz

Head of Competence Unit Transportation Infrastructure Technologies

MINT, Wirtschaft & Unternehmertum
mehr Infos zu Anna Huditz