zum Inhalt springen

Zahra Borhani

Mein Beruf:

Youth Leader bei Kicken ohne Grenzen, Schiedsrichterin und Pflegeassistentin

Steckbrief

Mein Beruf leicht erklärt:
Ich arbeite an einem Projekt, bei dem wir Kindern durch Fußball soziale Kompetenzen vermitteln.
An meinem Beruf finde ich spannend:
Ich lerne selbst viel, auch meine sozialen Fähigkeiten habe ich verbessert.
Darum habe ich mich für meinen Beruf entschieden:
Ich fühle mich glücklich und es hat mich zuversichtlich gemacht.
Mein Freundeskreis sagt über mich:
Ich bin immer auf der Suche nach Anstrengung und Fortschritt, Stereotypen sind mir nicht wichtig.
Gleichberechtigung bedeutet für mich:
Gleiche Positionen!
Als Mädchen wollte ich:
immer die Dinge tun, die mir Spaß machten, und nicht wegen meines Geschlechts abgelehnt werden.
In meiner Freizeit mache ich gerne:
Ich laufe und lese Bücher.
Meine größte Stärke:
Meine Fähigkeit besteht darin, dass ich in Stresssituationen flexibel und geduldig sein kann.
Meine größte Schwäche:
Ich werde oft emotional in Situationen, in denen ich es nicht tun sollte.

Weiter stöbern

Arthur Rosar

Bereichsleitung der Akutgeriatrie und Remobilisation im Göttlicher Heiland Krankenhaus

Portrait Arthur Rosar
Gesundheits- & Sozialwesen
mehr Infos zu Arthur Rosar

Michaela Latzelsberger

Geschäftsführerin Krankenhaus Göttlicher Heiland

Gesundheits- & Sozialwesen, MINT
mehr Infos zu Michaela Latzelsberger

Sylvia Sperandio

Ärztin und Offizierin im Österreichischen Bundesheer

Ärztin und Offizierin im Österreichischen Bundesheer Sylvia Sperandio
Behörden & Öffentlicher Dienst, Gesundheits- & Sozialwesen
mehr Infos zu Sylvia Sperandio