Skip to content
Ulrike Diebold Porträtbild

Mein Beruf: Physikerin

Mein Beruf leicht erklärt: Mein Forschungsgebiet ist die Physik. Ich schaue mir Dinge durch ganz starke Mikroskope an. Damit kann ich die kleinsten Teilchen beobachten und sogar bewegen.

STECKBRIEF

Was ich an meinem Beruf besonders spannend finde:
… dass die Welt im Kleinen so schön ausschaut. Und dass ich in meinem Beruf mit vielen jungen Menschen, meinen Studierenden, zusammenarbeite.

Darum habe ich mich für einen MINT-Beruf entschieden:
Weil mir Physik in der Schule so leichtgefallen ist. Hier geht es um die grundlegenden Regeln der Welt. Das hat mir gefallen.

Meine größte Herausforderung war bisher:
Ich musste in meinem Beruf oft umziehen. Mich immer an die neue Umgebung zu gewöhnen, war nicht immer ganz einfach. 

In meiner Freizeit mache ich am liebsten:
Laufen, Radfahren und lesen.

Freundinnen und Freunde sagen über mich:
Sie ist abenteuerlustig und immer für einen Spaß zu haben.

Gleichberechtigung bedeutet für mich:
… dass die Menschen nur danach beurteilt werden, was sie machen und was sie können.

Als Mädchen wollte ich gern:
Schriftstellerin werden. Ich schreibe jetzt auch sehr viel, aber nur wissenschaftliche Arbeiten.

Diesen Rat hätte ich als Mädchen gerne bekommen:
Lass dich nicht unterkriegen. Das würde ich Mädchen heute auch noch raten.

Vielen Dank für die Anfrage!

Es gab einen Fehler bei der Übetragung ihrer Anmeldung