zum Inhalt springen

Christine Wahlmüller-Schiller

Mein Beruf:

Marketing & Communications Managerin am Center for Technology Experience des AIT (Austrian Institute of Technology.)

Steckbrief

Mein Beruf leicht erklärt
Am AIT Center for Technology Experience erforschen wir, wie Menschen  mit (neuen) Technologien umgehen und sie gut nutzen können und entwickeln auch Prototypen, die den Menschen das Leben künftig erleichtern und sie unterstützen. Wir sprechen dabei von „human-centered technologies“. Meine Aufgabe ist, die Arbeit der Forscher:innen verständlich an die Öffentlichkeit und relevante Zielgruppen zu transportieren: Pressearbeit, die Erstellung von Foldern und Informationsunterlagen, Website & Social Media, Events und auch Unterstützung in der Projekt-Anbahnung zählen zu meinen wesentlichen Aufgaben.
An meinem Beruf finde ich spannend
In der Wissenschaft an vorderster Front mit neuen Technologien und dem Thema Digitalisierung dran zu sein – und diese Themen und Forschungsleistungen verständlich zu „übersetzen“, macht mir Spaß: Künstliche Intellligenz, Extended Reality und hybride Welten, IoT, Industrie 5.0, aber auch Diversität, Chancengleichheit, Usability und Accessibility sind spannend und die Technologien entwickeln sich rasant.
Darum habe ich mich für meinen Beruf entschieden
Nach der Schule wollte ich Journalistin werden, danach habe ich Kommunikationswissenschaften, Spanisch, Geschichte und Internationale BWL studiert und mich in meiner Dissertation auf Verständlichkeitsforschung spezialisiert: Ich habe es immer schon sehr spannend gefunden, komplexe und „schwierige“ Inhalte verständlich in die Öffentlichkeit zu transportieren. 1996 bin ich – eher zufällig – in die Informationstechnologie-Branche eingestiegen und habe entdeckt, wie spannend diese Branche ist – und wie viele Jobmöglichkeiten sich da bieten. Seit 2002 habe ich dann als IT-Fachjournalistin gearbeitet – man hat dabei immer auch mit den neuesten Entwicklungen und mit vielen spannenden Menschen zu tun.
Meine FreundInnen sagen über mich
Ein Wahnsinn, wie Du das alles schaffst. Toll, was Du alles machst, das klingt total spannend.
In meiner Freizeit mache ich am liebsten
Wandern, Lesen, Radfahren, Schi fahren, Museen und Ausstellungen – aktiv sein mit meiner Familie und Freunde treffen.
Gleichberechtigung bedeutet für mich
Alle Menschen – egal welche Hautfarbe, welches Geschlecht oder welches Alter – sollten gleiche Chancen haben, sich persönlich und beruflich zu entwickeln. Aber von beruflicher Gleichberechtigung – Stichwort Gender Pay Gap oder Besetzung von Führungspositionen – sind wir in Österreich leider noch weit entfernt. Dafür setze ich mich ein und auch daher gibt es WOMENinICT.
Als Mädchen wollte ich gern
Wissenschaftlerin oder Journalistin werden.
Diesen Rat hätte ich als Mädchen gerne bekommen
Trau Dir selbst mehr zu und gehe Deinen Weg! Finde Mentoren und Mentorinnen, die Dich unterstützen und baue Dir ein gutes Netzwerk auf.

Weiter stöbern

Katharina Bisset

Selbstständige Rechtsanwältin und Co-Founderin der LegalTech Unternehmen Nerds of Law OG und der NetzBeweis GmbH

Recht, Wirtschaft & Unternehmertum
mehr Infos zu Katharina Bisset

Rika Mader

General Director bei Erdbeerwoche GmbH

Portrait Rika Mader, (C) Sophie Nawratil
Wirtschaft & Unternehmertum
mehr Infos zu Rika Mader

Silvia Angelo

Vorständin in der ÖBB-Infrastruktur

MINT, Wirtschaft & Unternehmertum
mehr Infos zu Silvia Angelo