zum Inhalt springen

Beatrix Dietl

Mein Beruf:

Mechatronikerin

Steckbrief

Mein Beruf leicht erklärt:
In meinem Beruf verbinde ich verschiedene Komponenten eines Raumes miteinander, sodass diese interagieren können. Ein Beispiel wäre ferngesteuerte Jalousien mit smarter Beleuchtung zu verknüpfen.
Das finde ich an meinem Beruf besonders spannend:
Das spannendste an meinem Beruf ist die Fehlersuche: dadurch dass ich lösungsorientiert arbeite, ist es wie ein Rätsel das ich lösen will.
Meine größte Herausforderung bisher:
Die größte Herausforderung war es, mich während meiner Lehrzeit zu beweisen, sowohl die Fachkenntnisse als auch die körperliche Stärke.
Gleichberechtigung bedeutet für mich:
Dass das einzige was zwischen mir und meinem Traum steht, meine eigene Willenskraft ist.
Als Mädchen wollte ich gerne:
Je nach Alter, viele verschiedene Berufe ergreifen, von Teppichverkäuferin über Englischlehrerin bis hin zu Forscherin, letzteres ist geblieben.
Diesen Rat hätte ich gerne als Mädchen bekommen:
Dass ich in meinem Leben viel mehr erreichen kann, als mir zu diesem Zeitpunkt bewusst ist.

Weiter stöbern

Malika Mataeva

Cyber Security Engineer

Portrait Malika Mataeva
MINT
mehr Infos zu Malika Mataeva

Florentina Voboril

Studentische Mitarbeiterin in der Algorithms and Complexity Group der TU Wien

MINT, Wissenschaft & Forschung
mehr Infos zu Florentina Voboril

Michaela Unterhofer

Technikerin bei der STRABAG BMTI GmbH

Portrait Michaela Unterhofer
MINT
mehr Infos zu Michaela Unterhofer